Wasser – unser wichtigstes Lebenselixier Teil 2

eingetragen in: Allgemein | 0

Liebe Wegbegleiter, liebe Freunde

Mein Thema heute „Wasser und Gesundheit“- indirekt steht dahinter das gesunde Alt-werden oder jung bleiben. Also dem Unterschied zwischen deinem biologischen und deinem gefühlten Alter. Von welchen Voraussetzungen hängt der Traum der „jung geblieben seins“ ab? Sicher gehört dazu eine gesunde Ernährungsweise und ausreichend Bewegung und Sport, auch genügend Erholungsphasen durch Schlaf und Entspannung, kein Nikotin und gemäßigter Alkoholkonsum, sowie ein soziales Eingebundensein durch Familie und Freunde. Sicher auch, saubere Luft und eine intakte Umwelt. Es ist also die Art und Weise wie wir leben- es hängt im wesentlich von unserem Lebensstil ab. Die Gene bestimmen zu lediglich einem Drittel unseres Alterungsprozesses-den Rest hat jeder in der eigenen Hand. Zu dieser natürlichen gesunden Ernährungsweise gehört bei allen Aktivitäten vor allem ein reines Wasser zu trinken, das einem Quellwasser gleichkommt.

Gesundheitsvorsorge

Wer jetzt schon beim Sport oder auch für Unterwegs mit der eigenen Trinkwasserflasche für sich sorgt, ist dem Wasser trinken gegenüber offener eingestellt. Wer sich bewusster um seine Ernährung kümmert, auf Bioqualität und Inhaltsstoffe achtet, ist auf dem besten Weg sich auch für gutes Wasser zu entscheiden. So kümmerst du dich um Nachhaltigkeit und Prävention und kümmerst dich um einen gesunden Lebensstil.
Reines Wasser zuhause bekommst Du mit 9in1-Technologie der Bela-Aqua Evolution. Mir liefert sie täglich mit ihrer anerkannten Filtrations- und Aufbereitungstechnik reinstes und wohlschmeckendes Wasser. Warum nicht auch dir? Wenn du daran interessiert bist, nimm dir die Zeit und vereinbare mit mir einen Wassertest-Termin unter 0151 70104120.

Durst und Hunger nicht verwechseln

Ich bin auch Trinkwasserfachberater und erlebe als Coach, Dozent und Trainer bei vielen Menschen, denen ich begegne, dass sie sich der Bedeutung einer ausreichenden Versorgung mit Wasser, nicht bewusst sind. Für mich selbst war es ja auch ein langer Weg vom „gelegentlichen Wasser trinken“ über das Sprudelwasser trinken, zum stillen Wasser trinken. Hier spielen das Umfeld und der gelernte Lebensstil eine wesentliche Rolle, bis jeder für sich bessere Gewohnheiten lernt. In meinem Bemühen um ein niedriges Körpergewicht habe ich gelernt, dass ich Hunger mit Durst verwechsele. In fester Nahrung steckt auch Wasser, doch das muss sich der Körper erst im Stoffwechselprozess aufschließen. Also, statt etwas zu Essen, erst einmal Wasser trinken. Auch zum Kaffee- ein Wasser dazu trinken

Wassermangel und die Folgen

Unser Körper besteht zu ca. 70 % aus Wasser. Es ist unser wichtigstes Transportmittel für die Nährstoffe in den Gefäßen und in den Bindegewebsstrukturen (Faszien) und für den Ausscheidungsprozess. Ohne Wasser sind wir, je nach äußeren Umständen, nach ca. 3 Tagen nicht mehr lebensfähig- in Ermangelung des Transportmittels Wasser. Das Blut wird dabei dicker und fließt damit immer langsamer mit der Folge, dass das Herz sich mehr anstrengen muss: Erstens, weil es schlechter mit Blut versorgt wird und zweitens, weil dickeres Blut mehr Kraftaufwand beim Pumpen erfordert.

Schon bei 2% Wasserverlust arbeitet unser Gehirn leistungsgemindert. Das geht einher mit schwindender Konzentration und die Fähigkeit zu denken verringert sich merkbar.
Durst ist jetzt das Signal das du als solches erkennen solltest. Dein Körper signalisiert dir, dass er unterversorgt ist. Anzeichen, die du wahrnehmen kannst, sind:
• Durst, trockener Mund und trockene Zunge.
• Kopfschmerzen.
• Konzentrationsschwäche.
• Müdigkeit, Schwäche.
• Schwindel.
• Stark gefärbter bis dunkler Urin, Abnahme der Urinmenge.
• Trockene, juckende Haut.
• Spröde bis rissige Lippen.

Daher gilt: Ausreichend trinken und rechtzeitig trinken!

Im nächsten Newsletter „Wasser und Sport“

Kontakt

Liebe Grüße Lothar

Bilder jez-timms-60285-unsplash,
tyler-nix-6o4uc16IkDs-unsplash,
jeremy-bishop-335002-unsplash,
michael-dam-258165-unsplash – Kopie
https://pixabay.com/de/users/Sponchia-443272/

 

Kommentare sind geschlossen.